............................................................................................

DIE SITUATION VON MENSCHENRECHTEN WELTWEIT

Politische Verantwortung und Anspruch

Freitag, 9. August 2019 | 19h

Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit


„7. Donausalon“ am 7. März 2019, 19 Uhr
Landesvertretung Baden-Württemberg
Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin


Eröffnung der Ausstellung „Bratislava im Wandel“
am 5. März um 18.00 Uhr in der
Botschaft der Slowakischen Republik, Berlin

17.01.2019, 18 Uhr
Mitgliederversammlung
Hotel Waldorf Astoria, Berlin


Verleihung der Wolfgang Kessler Forschungspreise, DUG e.V.,
10.10.2018, 11:30 Uhr
Széchényi Platz 9, 1051 Budapest, Ungarn

 

3. NAP Helpdesk Frühstück, 26.09.2018,
Agentur für Wirtschaft und Entwicklung, Berlin


Das 4. Deutsch-Arabische Frauenforum, EMA e.V.
25. September 2018 | ESMT, Schloßplatz 1, 10163 Berlin


Podiumsdiskussion der Tschechoslowakei vor 100 Jahren,
F.A.Z. Atrium, Berlin, 20.9.2018 17.00h


„Deutsch-rumänische Polizeiarbeit“ Jour-Fixe DRG, 05.09.2018, 18:00h,
Botschaft Rumänien, Berlin


Vernissage mit vier honduranischen Künstlern - "Un Puente a Través del Arte"
04.09.2018, 18.30,
Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

 

12.05.2018

Bonner Europatag 2018

Altes Rathaus, Markt, Bonn, DUG

 

01.05.2018

10 Uhr
Delegationsreise nach Nordpolen
01.05. - 05.05.2018
Polen
DUG

 

19.04.2018

18 Uhr
Usbekistans Perspektiven

Ort: Botschaft der Republik Usbekistan, BerlinVFW

 

18. April 2018,

17.00 Uhr

Rumänien – die aktuelle politische Entwicklung,
12 Jahre nach der EU Beitritt

Deutsche Welle
&
DRG

Ort: Hauptstadtstudio der Deutsche Welle Voltastr.6, 13355 Berlin

 

11.04.2018

18 Uhr

Usbekistans Perspektiven

Bonn, UDF

 

17.03.2018
8 Uhr

Besuch der Leipziger Buchmesse/Schwerpunktland Rumänien
Tagesfahrt der DRG für Mitglieder und Interessenten


16.03.2018 19 Uhr
Iwan Bunin
Liebe wie "Ein Sonnenstich"
Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b,
80802 München

MIR e.V.

 

10. März 2018
19.00 Uhr

Berlin

Deutsch-Rumänische Gesellschaft, Berlin

Jour Fixe
Ruth Istvan, Stefan Bichler, Sebastian Bethge
- Stiftung Kirchenburgen -

Dialogabend

 

23.02.2018, 18:00 Uhr
Haus am Rhein

Elsa-Brändström-Staße 74
53227 Bonn
DUG

 

08.02.2018
19 Uhr

Buchpräsentation

Tatjana Kuschtewskaja

Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b, 80802 München

MIR e.V.

Dialogabend
08.02.2018, 18:30 Uhr

Historiker
Enrico Seewald
„Deutschland und Ungarn in Zeiten des Umbruchs 1918/1919”
Am Kupfergraben 6

10117 Berlin
DUG


Duesch-Rumänische Gesellschaft, Berlin

Jour Fixe

am Montag, 29. Januar 2018, 19.00
Vincent Rastädter

zum Thema

„Die Doina: eine Einführung in den lyrischen Gesang Rumäniens“
Vortrag über das Genre „Doina“ mit Musikbeispielen

in der Kunstkooperative Berlin (vormals Studio Niculescu),

Oranienstraße 163, 10969 Berlin

 

24.01.2018 um 19.00 Uhr

Fantom e.V.
Hektorstrasse 9-10 10711 Berlin

BUCHPRÄSENTATION :

Faschisten im KZ: Rumäniens Eiserne Garde und das Dritte Reich.

Der Staatsstreich der Eisernen Garde 21-24 Januar 1941.

Einführung und Gesprächsleitung Dr. Ottmar Trasca.

Zu Gast Dr. Gerhard Köpernik,

Vorsitzender der Deutsch Rumänischen Gesellschaft Berlin, Autor des Buches.


07.01.2018
18 Uhr
Russisches Weihnachtsfest
"Eine bayerische Reise in Russland"

Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b, 80802 München
MIR e.V.

09. Dezember 2017
23 h Buchpremiere

"Der Wein der nicht getrunken werden durfte" 44 lustige Kurzgeschichten vom bulgarischen Schriftsteller
Veso Portarsky
und
die anschliessende BalkanBeats Party

www.vesoportarsky.com

Lido Berlin - Cuvrystrasse 710997 Berlinwww.balkanbeats.eu


28.11.2017

Perspectives of Taiwan ́s Future:
Chance, Choice, Challenge, China?
Taipeh Vertretung Berlin
DEUTSCH-CHINESISCHE
GESELLSCHAFT E.V.

 

28.11.2017, 18 Uhr
Ungarische Botschaft, Berlin
eine Festveranstaltung zur Auszeichnung
von Staatsministerin a.D. Prof. Dr. h.c. Cornelia Pieper.
Festansprache:
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.

Deutsch-Ungarischen Gesellschaft


Deutsch-Rumänische Gesellschaft, Berlin
Jour Fixe Berlin

22.11.2017

die Leipziger Schriftstellerin

Paula Schneider

 

Deutsch-Rumänische Gesellschaft, Berlin

Jour Fixe

23. 10. 19.00 Uhr

Dr. Esther

Quicker über das Bild der Roma in Rumänien

 

18.10.2017
Fachkonferenz der DUG
Botschaft von Ungarn, Berlin

 

IX. Studienreise der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft im Oktober!
Moldau

Der Reisezeitraum:

01.10. - 12.10.2017.

 

Deutsch-Rumänische Gesellschaft, Berlin

Jour Fixe

an diesem Mittwoch,

20. 9. 18.00 Uhr

zur Lage in der Republik Moldau

 

Sa./So., 23. - 24. September 2017

Dichter und revolution,

Schicksale, Hoffnungen, Dramen, Lesungen, Filme, Ausstellung

zum 100. Jahrestag der russischen Revolution

Carl-Amery-Saal, Gasteig Rosenheimer Straße 5, 81667 München

Infos: www.mir-ev.de

 

17. - 20. August 2017

Das Schwedenfest... .

Erinnert an die 155-jährige Zugehörigkeit Wismars zu Schweden. Das Fest bietet Gästen aus aller Welt und Einwohnern Wismars ein erlebnisreiches Wochenende. Es ist eines der größten Stadtfeste der Region und das größte Schwedenfest außerhalb Schwedens

 

Festival „Weiße Nächte“,

08.07. - 9.07.17.

300. Geburtstag

v. Alexander Sumarow,

MIR e.V.

Anton-Fingerle-Bildungszentrum,
Schlierseestr. 47, 81539 München


25. Juni 2017, 15 Uhr

„Wer mir ein Freund ist, ist es für immer!“

Eine Welt Haus, Schwanthalerstraße 80,

München, MIR e.V.


Alexej Tolstoj 

"Moskauer Nächte",

MIR e.V.

23. Juni 2017, 19 Uhr, Seidlvilla,

Nikolaiplatz 1b, 80802 München


Jahren vom Roman „Fürst Serebrjanyj“,

Alexej Tolstoj und 110. Geburtstag von Wasilij Solowjow-Sedoj,

 widmen wir diesen musikalischen Abend.

MIR e.V.


Paul Celan
und

"70 Jahre Todesfuge"

am Freitag, 16. Juni 2017, 18.00 Uhr,

HU Berlin

 

Vortrag Dr. Köpernik, DRG,

"Rumäniens Eiserne Garde"

am 16. Juni 2017,

um 19 Uhr, "Arbeitsgemeinschaft Ostmitteleuropa" Berlin

 

Film: Tiefe Wasser,

R: Tomasz Wasilewski, PL2013, 90 Min., OmdU

Montag, 12. Juni 2017, 18.00 Uhr

Programmkino Thalia Babelsberg in Potsdam

www.filmpolska.de

 

"Die Hohenzollern in Rumänien 1866 - 1947"

am 7. Juni 17.30 - 20:30 Uhr
im RKI, Berlin

 

Montag, 12. Juni 2017, 18.00 Uhr

Film: Tiefe Wasser,

R: Tomasz Wasilewski, PL2013Ort: Programmkino Thalia Babelsberg in Potsdam

Der Film wurde mit dem Publikumspreis beim Internationalen Filmfestival in Wrocław („Neue Horizonte“, 2013) ausgezeichnet und erhielt den Preis in der Kategorie: Junges Regietalent (Filmfestival in Gdynia, 2013).

Programm und Tickets: www.thalia-potsdam.de

Facebook: Polski Klub Filmowy/ Polnischer Filmclub

www.filmpolska.de

 

DSV-Konzert-Tipp zum Lutherjahr!
Donnerstag, 18.5.2017 um 20 Uhr:
Out of Minga – Maria, Luther und die Liebe
in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz, München

http://www.d-s-v-m.de/index.php?id=4

Einladung zur Reise in die West Ukraine

7- Tage-Reise in die West-Ukraine

Besuchen Sie mit uns wunderschöne Städte

LWIW - YAREMTSCHE – KOLOMYIA - IWANO-FRANKIWSK - KAMENEZ-PODILSKYI Die Reise findet vom 12.05.2017 bis zum 19.05.2017 statt

 

FilmPOLSKA im Kino Thalia Babelsberg

Montag, 8. Mai 2017, 18.00 Uhr

Film: Baby Bump, R: Kuba Czekaj, PL2015, 90 Min., OmdU

Der Film bekam eine besondere Auszeichnung beim polnischen Filmfestival in Gdynia 2015 in der Kategorie „ein anderer Blickwinkel“ und den Preis Queer Lion Award in Venedig (Internationales Filmfestival 2015).

 

 „Daniel Biskup. Russland - Perestroika bis Putin“ des Fotografen Daniel Biskup

  • Die Ausstellungseröffnung ab 21. Februar bis 07.      Mai 2017

Schaezlerpalais

Maximilianstraße 46

86150  Augsburg

Die Ausstellung läuft bis zum 7. Mai 2017 (Öffnungszeiten Di-So 10-17 Uhr).

 

30.04.17, 13.00 - 21.00, Gasteig - München

zum 200. Geburtstag von A.K. Tolstoj,Festival

*/Liebe MIR-Freunde!/*

Für nächsten Sonntag verspricht man schönes Wetter, und wir versprechen

ein interessantes Programm in unserer Literaturveranstaltung zum 200.

Geburtstag von A.K. Tolstoj,

den wir nicht nur wegen seines Glockenblumen-Liedes kennen und lieben.

Bei der Arbeit am Festival-Programm erfuhr ich sehr viel Interessantes

über den Dichter, das auch für mich neu war. So, zum Beispiel, dass A.K.

Tolstoj als Kind mit dem

russischen Thronfolger befreundet war, der später als Zar Alexander II

das russische Volk von der Leibeigenschaft befreite.

Und auch, dass er als weltweit erster Schriftsteller über Vampire

schrieb. Mit 22 Jahren schrieb er – in Französisch! –

seineErzählung über die Familie Wurdalaken: eine Vampirfamilie.

Und ich hatte völlig vergessen, dass Tolstoj, zusammen mit den Brüdern

Zhemtschushnikow, den fiktiven Schriftsteller Kosma Prutkow erfand,

an dessen Aussprüchen man bis zum heutigen Tag seinen Spaß haben kann.

Sein Lebensschicksal ist außergewöhnlich; und zwar nicht nur deswegen,

weil er als Kind bei Goethe auf dem Schoß sitzen durfte,

sondern auch noch deshalb, weil er zufällig auf einem Ball eine Frau

traf, die er nicht mehr vergessen konnte und die erst 13 Jahre später

die Seine wurde.

Sicher erinnern Sie sich an die Romanze von Tschaikowski „In lärmiger

Ballnacht durch Zufall…“ zu dem Gedicht von A.K. Tolstoj. Das handelt

von ihr.

Und ein Wahrheitssucher war er, ein ehrlicher und aufrechter Mensch. Bei

seinem Freund, dem Zaren setzte er sich ein für in Ungnade gefallene

Schriftsteller,

darunter auch für Iwan Turgenjew.

Und dann ist A.K. Tolstoj der Autor des Romans „Fürst Serebryanyj“. Mit

größtem Vergnügen lasen wir diesen Roman,

einer der wenigen Abenteuerromane über das alte Russland, aus der Zeit

Iwans des Schrecklichen.

Unser Festival beginnt mit einem Film in russischer Sprache "Zar Iwan

der Schreckliche", nach dem Roman „Fürst Serebryanyj“ .

Wir freuen uns, Sie alle am Sonntag zu sehen. Eintrittspreis für die

gesamte Veranstaltung, die von 13.00 bis 21.00 Uhr geht – 6 Euro;

ermäßigt 5 Euro

Ihre Tatjana Lukina

www.mir-ev.de

Freundschaftvereins Berlin-Mersin e.V.

möchten wir Sie/Dich/ Euch gerne zu unserem

„Frühlingsfest für Groß&Klein“

am Sonntag, den 23.04.2017 einladen.

Gefeiert wird von 14 -17 Uhr im Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.

Holsteinische Str.30, 12161 Berlin.

Wir würden uns sehr freuen Sie/Dich/Euch als unsere Gäste zu begrüßen

und an diesem Tag gemeinsam zu feiern!

 

Lass uns sein wie die Sonne! - Будем как солнце!

23.04.2017 um 19 Uhr
Seidlvilla, München

150. Geburtstag - Konstantin Balmont

 

Ab Freitag, 24. Februar 2017 - bis 23. April 2017

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München

"Der Kommunismus in seinem Zeitalter"

Eröffnung der Ausstellung

Aus Anlass des 100. Jahrestags der Revolution in Russland

Einführungswort:  Christian  Ude

23. April 2017 täglich von 12 bis 19 Uhr, der Eintritt ist frei 

 

Die Deutsch-Rumänischen Gesellschaft und Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)

Veranstaltung zur aktuellen Lage in Rumänien

am Mittwoch, den 19. April - Berlin

Stephan Meuser, der Leiter des Bukarester Büros der FES

 

GK Polen - Neujustierung der polnischen Europapolitik -

droht ein "Polexit"?

Sitzung des Gesprächskreises Polen der

Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und der Stiftung für

deutsch-polnische Zusammenarbeit

Mittwoch, 5. April 2017, 13:00 bis 15:00 Uhr

DGAP, Rauchstraße 17, 10787 Berlin

 

Securitate und Stasi: Zusammenarbeit und Zerwürfnis

Dr. Georg Herbstritt

5. April 2017, DRG Berlin

 

Workshop

am 31.03.2017

Topographien der Erinnerung in Rumänien

Denkmäler und Alltagskultur

Dorotheenstr. 65, 10117 Berlin,
August-Boeckh-Haus, Raum 5.57
Vorträge in deutscher und rumänischer Sprache

.

Um Anmeldung wird gebeten unter:

edith.ottschofski@romanistik.hu-berlin.de

 

Europäisches Alumni-Forum 2017

Vernetzte Welt heute und morgen
25. März 2017, Berlin

 

Dienstag, 14.3.2017 ab 18:30 Uhr:
DSV - Stammtisch im Hofbräukeller
am Wiener Platz, München

OBS! Unter Stammtischgästen, die bereits DSV-Mitglied sind oder es nochan diesem Abend werden, verlost DSV 2 Freikarten für den schwedischen Spielfilm "Der Hunderteinjährige ..."

 

Wie geht es weiter in Rumänien?

Vortrag und Diskussion zur aktuellen Situation

Deutsch-Rumänischen Gesellschaft e.V. - DRG

und Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. - FES

laden zum Jour Fixe über die aktuelle Lage in Rumänien ein.

Montag, 13 März 2017, 19.00 Uhr

ORT: FES Berlin,

Hiroshimastr. 28 (Haus 2), 6. Etage,

10785 Berlin (S/U Potsdamer Platz, Bus 200/ M29)

Stephan Meuser, der Leiter des Bukarester Büros der FES,

wird aus eigener Anschauung über die Demonstrationen berichten, die Ende Januar aufflammten und zunächst ein Protest gegen die Entschärfung der Anti-Korruptionsgesetze waren.

Der Protest der Hunderttausenden in Bukarest und in den großen Städten des Landes richtet sich inzwischen nicht nur gegen die von der Regierung geplante quasi-Legalisierung von Korruption, sondern, eher allgemein, auch gegen die herrschende politische Klasse und für "Europa".

Stephan Meuser wird über die Hintergründe der Strassenproteste berichten, über die Resonanz auf dem Land, über Absichten, Aussichten und Chancen des geplanten Referendums und die möglichen Auswirkungen der Strassenproteste auf die politische Kultur in Rumänien.

Nach der Veranstaltung lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung zu einem Glas Wein ein. Versäumen Sie nicht diesen interessanten Abend!

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 8.3.2017:

cindy.espig@fes.de    Tel. 030 269357487      Fax: 030 269359250

 

6. Jüdische Filmtage München, 12.-16. März 2017

Vortragssaal der Bibliothek (Carl-Amery-Saal)

Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München

Programmausschnitt:

12.03.2017, 18 Uhr

Paradies / РАЙ

Eröffnung – Preview vor der Kinopremiere im April 2017

Regie: Andrei Konchalovsky, R/D 2016, 130 Min., SW, OF

russ./franz./dt. mit dt. UT.

Der Film wurde bei den 73. Filmfestspielen von Venedig mit

dem Silbernen Löwen ausgezeichnet.

Eintritt / вход: € 10

13.03.2017, 18 Uhr

Der Übersetzer / ПЕРЕВОДЧИК

Ein Porträt eines der wichtigsten Übersetzer russischer Literatur ins Deutsche - Juri Elperin, der als Sohn russisch-jüdischer Eltern seine Kindheit in Berlin, Paris und Moskau

verbrachte.  Er  kämpfte  als  Rotarmist  gegen  den  Faschismus. Sein Enkel Daniel Elperin wird anwesend sein. Dokumentarfilm von Manfred Wiesner und Grigori Manyuk.

Österreich 2014, 59 Min., OF dt./russ. mit dt. UT.

Eintritt / вход: € 7, ermäßigt / льготный: € 5

 

DIE KREUZ FAHRER

11.03.2017 um 19 Uhr, Sing-Akademie, Berlin

EIN ROMANTISCHES ORATORIUM

SCHIRMHERR: S.E. FRIIS ARNE PETERSSEN

Botschafter des Königreichs Dänemark

 

Schweden 2017 entdecken

Begegnungen und Workshops

LECK – Carlsburg, Nordsee Akademie

10.03.2017 – 11.03.2017

Varmt välkommen!

Zusammen mit unserem schwedischen Partner Södra Vätterbygdens Folkhögskola Jönköping laden wir Sie ein:

Lernen Sie mit uns Schweden kennen und erfahren Sie mehr über unsere Zusammenarbeit!
Diskutieren Sie aktuelle Themen und Trends aus Schweden.

Lernen Sie ein paar Wörter und Lieder auf Schwedisch und genießen Sie ein schwedisches Büffet.

Gewinnen Sie einen Eindruck von der Vielseitigkeit und den Widersprüchen des skandinavischen Nachbarn.

Referent: Jonas Magnusson, Dozent für skandinavische Politik und Geschichte

(SVF Jönköping), Kirchenmusiker und Chorleiter

 

Freitag, 10. März 2017, 19 Uhr

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München

 

„Nieder mit dem Zaren!“

Zum  100.  Jahrestag  der  russischen  Februarrevolution,  die

den  alleinherrschenden  Zaren,  Nikolaus  II,  zum  Abdanken

zwang. Ein Vortrag von Dmitri Milinski über die historischen

Hintergründe, Auswirkungen und Folgen dieser Revolution für

die russische und Weltgeschichte.

Boris Kustodijew: Zar Nikolaus II (1915)

Mitwirkende:  u.  a.  Elena  Petronievitch  (Klavier)  und  Frits Kamp (Gesang).

Eintritt / вход: € 7, ermäßigt / льготный: € 5

 

INVITATION - PD "The World in 100 Years - Consequences for Russia and Europe"

March 7, 2017, 12:30pm

The German Council on Foreign Relations (DGAP) would like to invite you to a podium discussion

The World in 100 Years Consequences for Russia and Europe

Tuesday, March 7, 2017, 12:30–2:00 pm

German Council on Foreign Relations, Rauchstraße 17, 10787 Berlin

Speakers:

Ivan Timofeev - Director of Programs, Russian International Affairs Council (RIAC)
Sergei Afontsev - Head of the Economic Theory Department, Institute of World Economy and

International Relations (IMEMO), Russian Academy of Sciences

Discussants:  Bobo Lo - Analyst, Associate Research Fellow with the Russia-NIS Center,

French Institute of International Relations (IFRI)

Stefan Meister - Head of the Robert Bosch Center for

Central and Eastern Europe, Russia, and Central Asia, DGAP

Chair:     Stefan Meister

Dr. Daniela Schwarzer - Otto Wolff Director Research Institute, DGAP

Dr. Stefan Meister - Head of the Robert Bosch Center for

Central and Eastern Europe, Russia, and Central Asia

 

INVITATION - PD "Moldova, the EU and the Struggle for Reforms -

How to Adjust the Eastern Partnership?"

Representation of the European Commission in Germany, March 7

The German Council on Foreign Relations (DGAP) and

the Representation of the European Commission in Germany

kindly invites to a panel discussion

Moldova, the EU and the Struggle for Reforms. How to Adjust the Eastern Partnership?

Tuesday, March 7, 2017, 6:30–8:00 pm

Representation of the European Commission in Germany,

Unter den Linden 78, 10117 Berlin

Keynote speech:   Andrian Candu  -  President of the Parliament of Moldova

Speakers: Andriano Martins    -  Deputy Head of the Division for Eastern Partnership, European External Action Service
Chair: Stefan Meister -  Head of Robert Bosch Center, DGAP

Robert Bosch Center & Embassy of the Republic of Moldova

 

Karl-Hermann-Flach-Disput 2017

Abschottung? Protektionismus? Wende in der Globalisierung? –

Die politischen Entscheidungen in den USA

und ihre Auswirkung auf die freiheitliche Gesellschaft

Dienstag, 07. März 2017, 19.30 Uhr

Schloss Bad Homburg, Weißer Saal

61348 Bad Homburg v.d.H.

Details zum Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/snzzh

 

Sonntag, 5.3.2017 um 15 Uhr:
DSV – Fettisdagsfest
mit leckeren Semlor
in der
Adlzreiterstraße 3, München

 

...........................................................................................